Sich was Gutes tun

Oft vergessen wir das.

Du musst Prioritäten setzten, Struktur im Alltag haben, eine To-do liste und mit Zeitmanagment schaffst du eh alles.

Aha… und wann genau wurde unser Körper dafür entwickelt nach einem Zeitplan zu arbeiten?

Wir vergessen, dass wir keine Roboter sind.

Letztens erst, hab ich mich bei dem Gedanken erwischt, wieso ich eigentlich schlafen muss und wie viel Zeit mir dadurch verloren geht. 
Wir vergessen allzuoft, dass wir nur Menschen sind. Mit ENDLICHEN Ressourcen.
Kraftquellen, die wieder aufgefüllt werden müssen und mit denen sorgsam umgegangen werden muss.

An die Grenzen kommen, ist schon geil. Keine Frage, besonders im Rückblick, wenn wir stolz wie Oskar darauf zurück schauen, was wir erreicht haben, obwohl wir gedacht haben, es geht nicht mehr weiter.
Es geht immer weiter, und die eigenen Grenzen zu verschieben und weiterzumachen ist der Weg zum Erfolg und zur Weiterentwicklung. 

Bloß dürfen wir die kleinen Pausen zwischendurch nicht vergessen.
Hinsetzten, Luft schnappen, und wenn sein muss mal ein zwei Bierchen wegkippen. 
Das ist wichtig, nein notwenig.
Früher hatte ich immer ein schlechtes Gewissen. Heute lehn ich mich zurück und mach einfach mal Pause. Kopf einfach mal abschalten. Es läuft nicht nach Plan? Kein Ding, solange wir das Ziel nicht aus den Augen verlieren. 


Meine Top Entspannungsübungen:


  • Laut Musik aufdrehen – sodass wir beim mitsingen uns selbst selbst am besten nicht mehr hören! Dafür den Bass umsomehr fühlen und einfach mittanzen müssen! 
  • An alle Bücherwürmer: Ein spannendes Buch lesen – abtauchen in eine andere Welt und sich mitreisen lassen von den Abenteuer der Hauptpersonen.
  • SPA . Ob Zuhause oder Auswärts, sich in ein warmes Bad legen , Haarmasken, Gesichtsmasken oder sich eine Massage gönnen! Es kann auch ein Friseurtermin sein, nach belieben sich die Haare stylen oder einen neuen Schmink-tipp ausprobieren- göttlich!
  • Essen kochen- so richtig lecker – ob mit Rezept oder frei nach Schnauze! 
  • Raus gehen- ob spazieren, Rad fahren, oder einfach nur in der Natur verweilen und den Gedanken freien Lauf lassen….denn die Gedanken sind frei
  • Einfach mal saufen ! Ob Bier, Wein , Schnaps- nicht lang schnacken, Kopf in Nacken!



  • Sich was was Gutes tun und dabei kein schlechtes Gewissen zu haben, ist der Schlüssel zum langen Atem! Und diesen brauchen wir, wenn wir unsere Ziele erreichen wollen! 
    Also los! Lasst uns gönnen!

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.