Über Erwartungen und Enttäuschungen

Erwartungen..


Wir haben sie alle. An uns Selbst, an Andere.


Manchmal werden sie erfüllt, manchmal sogar übertroffen, und manchmal grenzenlos verfehlt.


Was bleibt ist Enttäuschung.
Wie wäre es wenn wir einfach keine Erwartungen hätten?
Aber heißt es nicht, dass uns dann Alles egal wäre? Nein, denn wir würden gar nicht diesen Gedanken zulassen. Wir würden gar nicht darüber denken wie es es wird…


Wir würden jeden Tag leben, wie er ist.


Wieso fällt uns das bloß so schwer?


Dieses „Jeden Tag nehmen, wie er kommt?“

Keinen blassen Schimmer… Wenn wir die Verantwortung von uns schieben, liegt es and der Gesellschaft, die uns so geformt hat. Immer produktiver sein, immer höher hinaus, immer schneller.

Wenn wir unseren Eltern die Verantwortung aufschieben, waren sie es, die uns nie das Gefühl von Genug sein gegeben haben, und wir nun große Erwartungshaltungen gegenüber uns selbst haben, um uns wertvoll zu fühlen.

Vielleicht liegt es am Freundeskreis, denn jeder ist schon so weit..und wir wollen schließlich mithalten. 

Aber wenn wir bei uns blieben, und ganz ehrlich zu uns sind, liegt es an uns.
Wir haben uns doch so entschieden. Jeden Tag so zu sehen, eher gesagt, zu übersehen…und schon im Nächsten zu leben. In der nächsten Woche, im nächsten Monat, im nächsten Sommer, und manche leben schon im nächsten Jahr.
Wir quälen uns durch Dieses, um endlich im Nächsten anzukommen. Nur um dann zu denken: „Oh hoffentlich geht Dieses schnell vorbei, ich freue mich schon aufs Nächstes…“

Er Wartungen… heißt doch wortwörtlich, auf etwas zu warten. Auf dass Dies oder Jenes geschieht, dass ein Mensch so und nicht so reagiert, dass eine Situation so oder nicht anders ausgeht.


Wir sind passiv in unseren Erwartungen. Wir versuchen in die Zukunft zu schauen, dieser vorherzusagen. Und während wir dies tun, verweilen wir.

Wir klammern uns an unsere Erwartungen, eingenommen von den Bildern und Wörtern in unserem Kopf.
Und der Strom des Lebens, wir lassen uns nicht mitreisen. Wir klammern. Er fließt weiter ohne uns, die Gelegenheiten schon längst verpasst, wölbt sich Enttäuschung in uns hoch.
Dies und Jenes ist doch nicht so geschehen ist. Und dann setzten wir am anderem Ufer gegenüber, traurig, wütend und missverstanden. Und sehen zu, wie das Leben gegenüber weitergeht. Und haben dieses Gefühl von Enttäuschung. Die Zeit läuft, und sie läuft mit oder ohne uns weiter…und der nächste Tag sowohl die nächste Woche als auch Monat und Jahr wird kommen, das ist sicher.
Aber ob sich unsere Erwartungen erfüllen, ist so ziemlich unsicher.

Also wieso nicht das Sichere nehmen, und darauf bauen? Und das unsicherer einfach streichen?
Damit streichen wir die Enttäuschungen, und machen Platz für Überraschungen, die unser Leben uns parat hält.
Sind von unseren Erwartungen nicht eingenommen, lassen uns auf Neues ein und lassen uns mitreissen, mit dem Fluss des Lebens.


Verweilen an dieser und jener Bucht ein Weilchen, schauen dem Spektakel, welches wir Leben nennen, zu.
Tanzen bis uns schwindelig wird und sind dankbar für jeden Tag.

Lasst uns unsere Erwartungen ausmisten und verbrennen. Ein großes Lagerfeuer entzünden, das lichterloh brennt, an dem wir uns wärmen können und woraus Hoffnung erwächst.

Lasst uns Hoffnung in unser Herzen einladen, von die wir uns an dunklen Tagen nähren können.

1 Kommentar zu „Über Erwartungen und Enttäuschungen“

  1. You wrote very nicely!!! I didn’t think until now about the difference between hope and expectations. It’s a very brave way of seeing things that you point out!! because as you say we can get so easily caught up in the life and a day an year passes by with frustrations instead hoping…
    Hmm food for thought!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.