No Poo

Jeder von uns hat sich schonmal die Rückseite einer Shampoo Flasche angeguckt, durchgelesen, aber verstanden was die Inhaltsstoffe sind?

Da haben wohl nur die Chemiker unter uns den Durchblick.

Ich hab mich gefragt, ob wir das nicht auch einfach weglassen können?
Wir könnten uns das Mitnehmen und viel besser, das Auslaufen des Shampoos ersparen! 
Ganz gleich ob es ein Tagesausflug ins Schwimmbad ist, oder auf einer Reise.

No Poo heißt nicht, dass wir umsteigen auf – überhaupt nicht mehr Haare waschen- !

Es heißt lediglich: Kein Shampoo.

Nun ist es so, dass wenn wir uns die Haare nur mit Wasser waschen, werden sie nicht wirklich richtig sauber. Vor allem wenn wir Schwierigkeiten mit überschüssiger Talgproduktion hat, werden wir, nur mit Wasser, eher frustriert, uns nach dem Haare waschen im Spiegel anschauen.

Wie kriegen wir also unsere Haare sauber, ohne Chemie zu verwenden ?

Wir gehen in die Küche, schnappen uns Roggenmehl. Ja ihr habt richtig gehört. Roggenmehl.

Bitte auf gar keinen Fall eine andere Mehlsorte verwenden! Denn sonst habt ihr Kekse und Krümmel im Haar und es ist unglaublich mühselig die wieder rauszukämmen. (Ich spreche aus leidvoller Erfahrung) 

Das brauchen wir für unser DIY Shampoo: 
Roggenmehl ( ca 3-5 EL)
Natron ( nur die Spitze von einem TL)

Die beiden Zutaten könnt ihr wunderbar zum Mitnehmen einpacken auf Reisen oder Ausflügen, das Einzige was ihr noch tun müsst, ist Wasser hinzugeben. Bis eine flüssige, cremige Masse entsteht, die ihr euch ins Haar einmassieren könnt.
Ähnlich wie beim Haare färben, sodass die Kopfhaut überall damit in Berührung kommt.
Die haarspitzen selbst, müsst ihr nicht unbedingt damit einreiben. 

Die Masse für 2-3 Minuten einwirken lassen und gründlich ausspülen.

Ich mache bei jedem zweiten Haarwaschgang noch eine Rinse.

Diese besteht aus: 
Apfelessig( 2 TL, keine Sorge, der Geruch bleibt nicht am Haar haften)
200 ml Wasser
1 Tropfen ätherisches Öl ( Lavendel, Orange,Zitrone)

Diese in einer großen Schüssel vermengen und über das gewaschene Haar geben. 
Nicht nochmal ausspülen, so hält der Duft des ätherischen Öl länger an.

Viola – ich verspreche euch, eure Haare werden super sauber davon! Manchmal verändern sie sogar ihr Struktur, werden entweder lockiger oder glatter, denn oft beschweren und ändern die Inhaltsstoffe in den Shampoos unsere Haarstruktur. 

Ganz viel Spaß beim ausprobieren!