DIY DEO

Draußen ist es eisig kalt, aber unter der dicken Jacke schwitzen wir schon nach den ersten paar Treppenstufen. 
Ganz gleich ob im Winter oder Sommer, das Deo muss immer halten, damit wir uns wohl fühlen.
Allgemein bekannt ist, dass viele Deo’s Aluminiumsalze enthalten.
Plötzlich stand überall drauf: Aluminiumfrei.
Na super, dachte ich mir. Wer weiß, was noch alles drin ist, was schädlich ist, und wir wissen nichts davon.

Stinken wollte ich trotzdem nicht. 


Also hab ich ein Deo gefunden, welches man im Handumdrehen selbst herstellen kann.
Und es hält und hält und hält. 
Besser als die in der Drogerie, die sich nach einiger Zeit mit dem Schweißgeruch mischen, und der Geruch sich nicht entscheiden kann zwischen, frische Brise und verschwitzte Achseln.


Für das Deo brauchen wir :
Kokosöl ( 3TL)
Salz ( 1TL)
Natron( 1,5TL)
Ätherisches Öl ( 1-2 Tropf.)


Das Kokosöl in einem Wasserbad zum schmelzen bringen und mit den restlichen Zutaten vermischen.

Für die Ungeduldigen unter uns: Ihr könnt die fertige Masse in den Gefrierschrank legen, dann verfestigt sich as Kokosöl schneller. 
Das selbstgemacht Deo können wir dann mit der Hand einfach auftragen.
Es unterbindet nicht nur den Geruch, es pflegt auch die Achseln dank des Kokosöls.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


PS.: Berichtet doch mal über eure Erfahrungen damit! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.